ZTE stellt KI-basiertes System für 5G-Slice-Betrieb vor

Technik
ZTE hat CloudStudio, das erste kommerziell einsetzbare KI-basierte System der Branche für den 5G-Slice-Betrieb, auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 in Barcelona vorgestellt. Das System setzt inno... [weiter]

LTE: Mit Highspeed und drahtlos ins Internet

Dem drahtlosen Internetzugang über Funk gehört die Zukunft. Nach der Versteigerung der Frequenzen ist der Weg frei für eine effiziente Versorgung aller Menschen in ganz Deutschland mit schnellem Internet. Ein großer Vorteil des drahtlosen Zugangs zur Infrastruktur des 21. Jahrhunderts: bislang notwendige aufwändige und langwierige Erdarbeiten sind nicht mehr nötig und der komplizierte Zugang über das Kupferkabel bis zum Haus, die so genannte letzte Meile, entfällt. Denn das schnelle Internet kommt ganz ohne Kabel aufs Land und in die Stadt. Dabei ist mobiles Internet genauso schnell, sicher und leistungsstark, wie Kabelanschlüsse.

Wie leistungsfähig Mobilfunknetze in Deutschland sind, belegen zum Beispiel 22 Millionen Gigabyte, die allein im letzten Jahr im Vodafone-Netz mit Note- und Netbooks sowie Smartphones per Funk übertragen wurden. Diese Daten eng auf A4-Papier gedruckt, ergeben einen Turm von 5,5 Milliarden Seiten, der 550 km in die Höhe ragt. Der Kölner Dom passt 3.500 Mal aufeinander gestapelt in einen Turm dieser Höhe.

Schon heute sind über Mobilfunk Geschwindigkeiten von mehr als 10 Mbit/s zu erreichen. Einen kompletten Song lädt man damit in weniger als fünf Sekunden herunter, einen ganzen Spielfilm in ca. 20 Minuten. Mit LTE wird sich das noch einmal deutlich beschleunigen, selbst aufwändige Webseiten sind dann schon in dem Moment auf dem Bildschirm zu sehen, in dem die Adresse eingetippt wurde.

[Quelle: Vodafone]
nlg