Smartphones: Durch Vorgängermodelle Geld sparen?

Handykauf
Unternehmen wie Apple oder Samsung bieten ihren Kunden in regelmäßigen Abständen neue Smartphone-Modelle. Aber nicht jeder kann oder will gleich 600 Euro oder mehr für das aktuellste Mobiltelefon ausg... [weiter]

Erste HSDPA-Handys


Datenraten von 1,8 Mbit/s sind erst der Anfang. Denn HSDPA wird kontinuierlich weiter entwickelt. Schon Ende 2006 ist mit 3,6 Mbit/s zu rechnen - eine Verzehnfachung der UMTS-Leistung. Unter Laborbedingungen werden heute bereits bis 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erreicht. Ebenso rasant schreitet die Entwicklung der Endgeräte voran. So stellten Unternehmen wie Siemens im vergangenen Jahr erste HSDPA-Karten für Laptops vor. Auf dem 3GSM World Congress 2006 werden nun erste Handys vorgestellt, die den Tempomacher HSDPA unterstützen. Das erste verfügbare HSDPA Handy wird das BenQ-Siemens EF91 von BenQ Mobile sein: Das hochmoderne Mobiltelefon wird im Sommer 2006 zur Fußballweltmeisterschaft in den Handel kommen.

[Quelle: BenQ-Siemens, Foto: BenQ-Siemens EF91]
nlg