zurück zur Homepage
 


ZTE stellt KI-basiertes System für 5G-Slice-Betrieb vor

Technik
ZTE hat CloudStudio, das erste kommerziell einsetzbare KI-basierte System der Branche für den 5G-Slice-Betrieb, auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 in Barcelona vorgestellt. Das System setzt inno... [weiter]

MMS - Multimedia macht mobil

Als bis dato erfolgreichster Mobilfunk-Datendienst bricht der Short Message Service - kurz: SMS - seit Jahren alle Wachstumsrekorde: Allein in den letzten zwei Jahren verzehnfachte sich die Zahl der verschickten SMS auf mittlerweile rund 30 Milliarden pro Monat. Angesichts der enormen Zuwachsraten bei SMS sagen die Marktforscher wie Gartner Group oder HPI Research Group auch seinem Nachfolger, dem Multimedia Messaging Service (MMS) eine glänzende Zukunft voraus: Was ist das Geheimnis des SMS- und des prognostizierten MMS-Booms, wie stellt sich die technische Migration auf MMS dar und welche Auswirkungen hat dies auf die mobile Kommunikation insgesamt? Die nachfolgenden Seiten versuchen einen umfassenden Überblick zu geben.

Als Nachfolger der bislang üblichen SMS-Mobilfunk-Kurznachricht ermöglicht MMS nicht nur den Versand von Texten, kurzen Melodien und kleinen Bildern. Mit MMS können beliebig vielseitige und umfangreiche multimediale Nachrichtensequenzen verschickt werden. Gleichzeitig lassen sich über MMS-fähige Endgeräte multimediale Inhalte empfangen - Musik, Videos, bebilderte Nachrichten - die von entsprechenden Anbietern erstellt und kostenpflichtig zugesandt werden.




Quelle: Nokia