Android-Backup muss sein

Tipps
Falls man sein Handy verliert oder es geklaut wird, ist man froh, wenn man ein Backup der Daten hat. Aber nicht alle Daten lassen sich unter Android problemlos sichern. Wer ein Smartphone mit eine... [weiter]

Die SMS und Messenger als Alternative

Noch vor wenigen Jahren war die SMS ungebremst und galt bei vielen Handybesitzern als das Kommunikationsmittel schlechthin. Noch immer sind SMS sehr beliebt, weil sie nachwievor einfach in der Handhabung sind und keinerlei zusätzliche Software benötigen. Jeder, der ein Handy egal besitzt, kann eine SMS empfangen und auch senden. Unabhängig vom Hersteller, Betriebssystem oder Alter des Geräts.

Mit dem Einzug der Smartphones und deren permanenter Anbindung an das Internet haben aber Messenger eine enorme Verbreitung erfahren. Allen voran sitzt WhatsApp mit mehreren hundet Millionen Anwendern. Die Benutzung eines Messenger ist meist kostenlos. Der Nachteil: Bei allen Messengern muss der Empfänger die gleiche Messenger App auf seinem Smartphone installiert haben.
WhatsApp: Eltern haften für ihre Kinder
Fast jeder Teenager nutzt heutzutage WhatsApp. Die Baustellenschilder sind wohl jedem bekannt: "Eltern haften für ihre Kinder". Auch, wenn das streng juristisch betrachtet so nicht...


Smartphone-Messenger: Achten Sie auf den Datenschutz
Nachrichtendienste wie WhatsApp, iMessage, Skype, Blackberry Messenger und Threema sind inzwischen nicht mehr wegzudenken. Zudem dienen die sogenannten Instant-Messenger nicht mehr...


WhatsApp: Unsicher trotz Verschlüsselung
Die Einführung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wurde von WhatsApp-Nutzern und Datenschützern sehr begrüßt. Dass es hierbei aber dennoch zu erheblichen Sicherheitsproblemen kommt, ...


WhatsApp muss AGB auf Deutsch bereitstellen
Das Berliner Kammergericht hat dem Messenger-Dienst WhatsApp untersagt, auf seiner deutschen Internetseite nur englischsprachige Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zu verwenden....


Diese neuen Funktionen plant WhatsApp
WhatsApp ist mit Abstand der beliebteste Messenger. Auf jede SMS in deutschen Mobilfunknetzen kommen knapp 17 WhatsApp-Nachrichten. Doch was kann das Chatprogramm eigentlich alles ...


Handy-Wechsel mit WhatsApp: So kommen die Daten mit
Für viele Verbraucher ist WhatsApp der bevorzugte Smartphone-Messenger. Unter anderem können neben dem Schreiben von Nachrichten auch Sprachnachrichten per Push-to-Talk ausgetausch...


Rufnummernwechsel bei WhatsApp: So geht's
Für viele Nutzer ist WhatsApp der beliebteste Smartphone-Messenger. Verfügbar ist die Anwendung unter anderem für iOS, Windows Phone, Android und Blackberry 10 - nach einem Gratis-...


SECURE CHAT: Abhörsichere mobile Kommunikation
Über zwei Milliarden Smartphone-Besitzer weltweit nutzen Mobile Messaging (Quelle: We are social). Damit private Kommunikation nicht abgehört werden kann und Nutzer ihre volle digi...


Von WhatsApp bis WeChat: Messenger der Welt im Überblick
1.350 Millionen User weltweit nutzen ihr Smartphone rund 3 Stunden pro Tag. Die Möglichkeiten für Unternehmen sind vielfältig, eines ist aber klar: An Chat Apps kommt in Zukunft ke...


Zahl der verschickten SMS sinkt um 40 Prozent
Die Zahl der in Deutschland verschickten Kurznachrichten ist das zweite Jahr in Folge deutlich gesunken - von 37,9 Milliarden im Jahr 2013 auf 22,5 Milliarden im Jahr 2014. Das ent...


Mehr rausholen aus WhatsApp
WhatsApp bietet eine Reihe von nützlichen und komfortablen Funktionen, die nur die wenigsten kennen. Über den Browser etwa kann man ein und den­selben Account auf zwei Geräten verw...


Hat die SMS Chance zu Überleben?
Es wird erwartet, dass die Umsätze durch SMS ab 2017 zurückgehen werden. Auch wenn einige bereits den Tod der SMS vorhersagen, ist es trotzdem noch ein weithin genutztes Werkzeug. ...


quack! Messenger: Beim Chatten Geld verdienen
Mit einem ungewöhnlichen Konzept startet der quack! Messenger heute in Deutschland: Die Gratis-App bezahlt ihre Nutzer fürs Chatten. quack! positioniert sich als europäische WhatsA...


Die Jugend kommuniziert am liebsten mit Kurznachrichten
Die Kommunikation mittels Kurznachrichten per Smartphone oder Handy ist für die meisten Jugendlichen wichtiger als persönliche Gespräche von Angesicht zu Angesicht. Das geht aus ei...


Schlappe vor Gericht für WhatsApp
WhatsApp darf für seinen Messenger-Dienst in Deutschland nicht mehr englischsprachige Vertragsbedingungen verwenden. Auch beim Impressum muss WhatsApp nachbessern. Das hat das Land...