ZTE stellt KI-basiertes System für 5G-Slice-Betrieb vor

Technik
ZTE hat CloudStudio, das erste kommerziell einsetzbare KI-basierte System der Branche für den 5G-Slice-Betrieb, auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 in Barcelona vorgestellt. Das System setzt inno... [weiter]

Diese neuen Funktionen plant WhatsApp

WhatsApp ist mit Abstand der beliebteste Messenger. Auf jede SMS in deutschen Mobilfunknetzen kommen knapp 17 WhatsApp-Nachrichten. Doch was kann das Chatprogramm eigentlich alles genau?

900 Millionen Menschen nutzen WhatsApp jeden Monat, aber viele Nutzer kennen nur einen Bruchteil der Funktionen. Die Computer Bild stellte 20 Tipps und Tricks vor, damit die Leser das Maximum aus dem Messenger herausholen können.

Was bringt das neue Jahr für WhatsApp?

Die US-Firma um Gründer Jan Koum hält sich mit öffentlichen Äußerungen zur Zukunft der App sehr zurück. Laut Computer Bild bekommt WhatsApp mit großer Sicherheit schon bald eine komplett neue Optik, auch die Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos sollen stark erweitert werden. Als sicher gilt auch, dass es bereits in naher Zukunft möglich sein wird, über WhatsApp Videotelefonate zu führen. Apple-Fans werden sich über eine bessere Integration der iPhone-Technik 3D-Touch und einen Ableger für die Apple Watch freuen.

Wer zum Beispiel viel am Computer sitzt, kann sich den Griff zum Handy sparen, denn der Dienst läuft auch im Web-Browser. Dafür muss der User das Smartphone mit dem PC koppeln und im Browser die Internetseite web.whatsapp.com öffnen. Dort erscheint ein QR-Code. Anschließend öffnet man WhatsApp auf seinem Handy und wählt bei den Einstellungen "WhatsApp Web" aus. Nachdem der QR Code mit dem Handy gescannt wurde, kann der Nachrichtendienst auf dem Rechner genutzt werden.

Mit einer weiteren Neuerung ist es einfach wie nie, Daten zu sichern, wenn das Handy verloren oder kaputt geht. Denn Chat-Verläufe können jetzt auch auf Google Drive (Android) oder iCloud (iPhone) gespeichert werden. Dafür muss man sowohl beim iPhone als auch bei Android-Handys unter Einstellungen einfach den Menüpunkt "Chat-Backup" auswählen und festgelegen, wie häufig das Backup erfolgen soll. Eine nützliche Funktion auch für alle, die zu Weihnachten auf ein neues Smartphone umziehen wollen.

[Quelle: Computer Bild-Gruppe]
nlg