Wie schützen Deutsche ihre Handys? - Neue Auswertung deckt aufWie schützen Deutsche ihre Handys? - Neue Auswertung deckt auf

Handykauf
Die Hersteller von Smartphones sind mittlerweile bemüht, dass die Displays unempfindlicher werden. Doch es kann nicht vor den verschiedensten Gefahren geschützt werden, die es beschädigen können. Das... [weiter]

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Push-to-Talk ist eine kosteneffiziente und bedienerfreundliche Alternative zu den klassischen Betriebsfunk- und Bündelfunksystemen, wie sie beispielsweise in Taxi- und Kurierunternehmen, Personennahverkehr, Industrie, Flughäfen etc. Die hier eingesetzten klassischen Funksysteme unterscheiden sich vom herkömmlichen Mobilfunk dadurch, dass immer nur einer der Teilnehmer spricht (Halbduplex-Modus) und die mobilen Nutzer die aus der Zentrale kommenden Gruppenrufe nebenbei mithören und erst antworten, wenn sie persönlich angesprochen werden.

Die professionellen Einsatzmöglichkeiten von Push-to-Talk sind vielfältig: So könnte die Managerin eines Hotelbetriebes mit Push-to-Talk kontinuierlich Kontakt zu allen Service-Kräften im Haus halten, um beispielsweise zu fragen, ob bereits ein Zimmer fertig gemacht ist. Ein entsprechender Gruppenruf an die Portiere und schon hat sie eine Rückmeldung von dem Portier, der sich gerade in der Nähe aufhält und Zeit hat, die Koffer des wartenden Gastes zu nehmen.

Überall dort, wo zahlreiche Teams koordiniert werden müssen, bietet Push-to-Talk ideale Einsatzmöglichkeiten: ob Technischer Service, Einzelhandel, Großhandel, Kuriere, Taxi- und Limousinen-Betriebe, Autovermietung, Öffentliche Verkehrsunternehmen, Fluglinien, Flughäfen, Häfen, Produktion, Industrienanlagen, Krankenhäuser, Energieversorger, Bauunternehmen.

Push-to-talk-Dienste eignen sich aber auch für Nutzer, die Freizeit- oder gesellschaftliche Aktivitäten organisieren, beispielsweise Gruppen von Wanderern oder Bergsteigern. Oder Familienmitglieder bzw. Freunde, die sich verstreut in einem Skigebiet oder einem Freizeitpark aufhalten und untereinander Kontakt halten wollen.

Außerdem bietet Push-to-Talk auch die Möglichkeit, Textnachrichten an die Mitglieder der Gesprächsgruppe zu senden - eine nützliche Funktion beispielsweise, wenn es darum geht, allen Beteiligten präzise Adressen, Telefonnummern etc. zur Verfügung zu stellen.




Quelle: Nokia