Jeder dritte Smartphone-Nutzer sorgt sich um die Sicherheit der persönlichen Daten

Sicherheit
"Creating a better future" ist das Motto des diesjährigen Mobile World Congress vom 26. Februar bis zum 01. März 2018. Das gilt auch für die IT-Sicherheit von Mobilgeräten. Viele Nutzer sorgen sich um... [weiter]

ISDN-Abschaltung rückt näher

2017 ist voraussichtlich das letzte Jahr in Deutschland bevor das komplette ISDN-Netz vollständig abgeschaltet wird. Darauf weist die toplink GmbH (www.toplink.de) hin und rät Unternehmen dringend, die nächsten Monate für den Wechsel von ISDN- auf Internet-Telefonie zu nutzen. Die Abschaltung erfolgt, weil ISDN - die letzten 30 Jahre der Inbegriff qualitativ hochwertiger Telefonie - mittlerweile veraltet ist.

Cloud statt eigener Anlage

War es bei ISDN notwendig, dass jedes Unternehmen eine eigene Telefonanlage in Betrieb hatte, ist es bei Internet-Telefonie - Voice-over-IP (VoIP) anders: Statt eine eigene Anlage anzuschaffen und zu betreiben, kann jede Firma die gesamte Telefonie aus der Cloud nutzen.

Für den Eigenbetrieb spricht die vermeintliche Unabhängigkeit von Dritten, dagegen im Allgemeinen die Kostenbetrachtung. In der Regel ist die Cloud-Lösung wesentlich kostengünstiger als der Betrieb einer eigenen Anlage, weil mit der Wartung und Weiterentwicklung des Eigensystems natürlich erhebliche Kosten verbunden sind. Das gilt insbesondere, wenn mehrere Standorte angebunden werden sollen. Die ansonsten notwendigen Investitionen in eine eigene Telefonanlage entfallen völlig. Die Cloud-Telefonanlage wird extern gehostet und der Anbieter übernimmt sämtliche Updates und Wartungsaufgaben. Das spart nicht nur Kosten, sondern auch Ressourcen und Aufmerksamkeit des Managements.

Vorteile der Cloud-Telefonie

Eine Umfrage von toplink unter 1.340 mittelständischen Unternehmen in Deutschland hat ergeben, welche Vorteile der Wirtschaft bei der Cloud-Telefonie am wichtigsten sind. Dazu gehören (Mehrfachnennungen waren erwünscht):
  • Funktionalität an allen Standorten (89 Prozent)
  • hohe Flexibilität (74 Prozent)
  • Qualität und Sicherheit (71 Prozent)
  • niedrige Telefongebühren (66 Prozent)
  • grenzenlose Skalierbarkeit (65 Prozent)
  • reibungslose Integration mit Video- und Desktop-Sharing (64 Prozent)
  • deutsche Server-Standorte (62 Prozent)
  • höhere Effizienz durch virtuelle Zusammenarbeit (52 Prozent)
  • einfache Installation (51 Prozent).

Neue Formen der Zusammenarbeit

Die neuen Möglichkeiten der virtuellen Kommunikation ebnen auch neue Wege der Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern, betont toplink. Eine Videokonferenz ist so einfach einzurichten wie ein Telefonat und mit den weiteren Zusatzfunktionen entsteht ein virtuelles Büro, in dem sich alle Teilnehmer sozusagen am Bildschirm treffen, nennt toplink konkrete Beispiele. Die bisherige Notwendigkeit, dass alle beteiligten Personen zur selben Zeit am gleichen Ort sind, wird aufgehoben.

Unternehmen, die konsequent an allen Standorten bzw. über ihre gesamte IT hinweg auf eine einheitliche Kommunikationsinfrastruktur bauen, verschaffen sich darüber hinaus weitere Vorteile. So sind beispielsweise interne Gespräche weltweit nicht nur lückenlos verschlüsselt, sondern obendrein auch noch kostenfrei.

Deutscher Datenschutz ist unerlässlich

In jedem Fall sollten Firmen streng darauf achten, dass der Anbieter das Hosting in einem deutschen Rechenzentrum garantiert, um zu gewährleisten, dass die gewählte Lösung in vollem Umfang der in Deutschland und Europa geltenden Datenschutzgesetzgebung genügt.

Die toplink GmbH (www.toplink.de) ist der Betreiber eines der größten Cloud-Telefonsysteme in Deutschland (Telefonieren übers Internet). Als Full-Service-Dienstleister bietet toplink sämtliche Komponenten für eine sichere Internet-Telefonie (Voice over IP, VoIP) oder All-IP-Strategie, von der Internetanbindung über den IP-Telefonanschluss (SIP-Trunk) und die Cloud-Telefonanlage bis hin zu Skype for Business. Alle Dienste werden ausschließlich in deutschen Rechenzentren betrieben und unterliegen den deutschen Datenschutzbestimmungen. Unter dem Markennamen LUCA bietet toplink als einziges Unternehmen in Deutschland Microsofts Skype-for-Business-Dienste mit verschlüsselten Anschlüssen an. toplink ist ein von der Bundesnetzagentur genehmigter Teilnehmernetzbetreiber mit einem Next-Generation-Netzwerk (NGN), über das Telefonanschlüsse in über 50 Ländern bereitgestellt werden. toplink ist einer der wenigen Anbieter in Deutschland, der alle Kundenanschlüsse automatisch und permanent vor Gebührenmissbrauch schützt. Neben den Lösungen für Großunternehmen und Mittelständler bietet toplink unter www.toplink-xpress.de ein Online-Portal für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen an, über das sich vollautomatisiert ein IP-basierter Telefonanschluss einrichten lässt

[Quelle: toplink]
nlg