Tipps für ein schnelles WLAN im ganzen ZuhauseTipps für ein schnelles WLAN im ganzen Zuhause

Technik
Entspanntes Internetsurfen auf dem Sofa, schnell einmal ein Videospiel downloaden oder einen Blockbuster auf dem neuen Smart-TV streamen - theoretisch ganz einfach. In der Praxis bringt das eigene WLA... [weiter]

Doppel-Flatrates oft teurer als Internet und Telefonie getrennt

All-Inclusive-Angebote für Internetnutzung und Telefonie liegen im Trend. Inzwischen kombinieren die DSL-Provider beides zu so genannten Doppel-Flatrates. In der monatlichen Grundgebühr enthalten sind der DSL-Anschluss, unbegrenztes Internet-Surfen sowie alle Telefonate ins deutsche Festnetz. Der Festnetzanschluss der Deutschen Telekom bleibt dabei immer öfter außen vor. Stattdessen leiten die DSL-Provider die Telefonate ihrer Kunden mittels Voice over IP über den DSL-Anschluss. Nach einer Analyse des VoIP-Anbieters sipgate können Doppel-Flatrates für Verbraucher jedoch erheblich teurer sein, als Internet und Telefonie einzeln zu beziehen.

Gegenstand der sipgate Analyse sind Doppel-Flatrates von DSL-Providern, die keinen Telefonanschluss der Deutschen Telekom mehr erfordern. Zu den Anbieter gehören unter anderem Freenet, Hansenet, QSC, Arcor und 1&1. Demgegenüber gestellt wurden Kabel-Internetanschlüsse in Kombination mit der Telefon-Flatrate 'sipgate flat' des VoIP-Anbieters. Diese enthält für monatlich 8,90 Euro alle Festnetz-Telefonate innerhalb Deutschlands sowie zu 14 weiteren europäischen Ländern.

Laut sipgate Analyse bietet die Zusammenstellung von Kabel-Internet und VoIP-Flatrate für Verbraucher einen Kostenvorteil von bis zu 10 Euro pro Monat. KabelBW, Kabel Deutschland und unitymedia stellen reine Breitbandanschlüsse inklusive Daten-Flatrate für rund 20 Euro bereit. Die Anschluss-Bandbreite beträgt je nach Anbieter bis zu 6.000 kBit. Kombiniert mit der Telefon-Flatrate von sipgate ergibt sich ein Gesamtpreis von rund 29 Euro pro Monat.

Im Vergleich dazu kosten die Doppel-Flatrates der DSL-Provider monatlich zwischen 30 und 40 Euro. Die zur Verfügung gestellte Bandbreite beträgt dabei überwiegend nur 2.000 kBit. Noch größer ist der Preisunterschied zu den Tarifen der Festnetz-Betreiber. So bietet die Deutsche Telekom im Tarif 'Call & Surf Comfort' eine Doppel-Flatrate für 44,95 Euro an. Bei der hauseigenen Billigmarke congstar kostet die Doppel-Flatrate rund 40 Euro, inklusive des mitzubuchenden Festnetzanschlusses.

[Quelle: indigo Networks]
nlg