Bedrohungslage für Android verschärft sich

Sicherheit
Die Gefahrenlage für Android-Mobilgeräte spitzt sich weiter zu: 810.965 neue Schaddateien zählten die G DATA Sicherheitsexperten im dritten Quartal 2017. Zum zweiten Quartal bedeutet dies einen Anstie... [weiter]

Prepaid nicht immer im Nachteil gegenüber den Vertragstarifen

Immer neue Mobilfunkangebote machen die Wahl des passenden Mobilfunktarifes für den Verbraucher nicht unbedingt leichter. So stellt sich häufig die Frage: Prepaid oder Vertrag? "Mit den Prepaid-Discountern sind die Minutenpreise noch einmal erheblich gesunken. Doch es gibt sie immer noch, die Vorteile eines klassischen Vertragstarifes mit 24-monatiger Laufzeit, auch wenn diese inzwischen wesentlich geringer sind", weiß Bettina Seute vom Onlinemagazin teltarif.de zu berichten.

Einen zentralen Vorteil der Vertragstarife stellen die vielen Optionen, wie SMS- oder auch Daten-Pakete und vor allem deren Kombinationsmöglichkeiten je nach Bedarf, dar. "Auch wenn bei immer mehr Prepaid-Discountern trotz simpler und günstiger Preisstruktur zusätzliche Optionen gebucht werden können, so sucht man beispielsweise vergebens nach einer Datenflatrate im T-Mobile- oder Vodafone-Netz", so Seute. Hier muss der Nutzer sich bei den Vertragstarifen umsehen. Gleiches gilt, wenn der Kunde Wert auf eine Festnetznummer legt, etwa weil er seinen Festnetz-Anschluss komplett abschaffen und für Anrufer trotzdem festnetz-günstig erreichbar bleiben will. Entsprechende Angebote gibt es nur in Verbindung mit einem Vertrag.

Bei vielen Kunden stellt auch die Möglichkeit ein preiswertes Handy beim Abschluss oder der Verlängerung eines Vertrages zu erhalten, ein nicht unerhebliches Entscheidungskriterium dar. "Insbesondere bei teuren Endgeräten hat die Subvention einen grundlegenden Vorteil: Ist der Interessent knapp bei Kasse, gibt es das Handy bei den Vertragsangeboten abseits der Einmalzahlung quasi auf Raten", fasst Seute zusammen. In diesem Fall kann sich die Entscheidung für ein subventioniertes Handy rechnen. Doch Vorsicht: Das vermeintliche Schnäppchen muss bei genauer Betrachtung nicht in jedem Fall eins sein, da während der Laufzeit eine höhere Grundgebühr anfällt.

[Quelle: teltarif.de Onlineverlag]
nlg