Jeder dritte Smartphone-Nutzer sorgt sich um die Sicherheit der persönlichen Daten

Sicherheit
"Creating a better future" ist das Motto des diesjährigen Mobile World Congress vom 26. Februar bis zum 01. März 2018. Das gilt auch für die IT-Sicherheit von Mobilgeräten. Viele Nutzer sorgen sich um... [weiter]

Nokia öffnet Ovi Maps für Entwickler und Endanwender

Im Rahmen der Where 2.0 Konferenz präsentiert Nokia die neue Version von Ovi Maps und stellt die Ovi Maps Player API vor. Nokia unterstreicht damit den nächsten Schritt des Unternehmens auf dem Weg zur Nutzung von Social Locations Diensten. Ovi Maps vereint Anwendung im Mobiltelefon und Internetdienst zu einer einzigartigen dynamischen Plattform und bietet nun die Möglichkeit des Austauschs individueller Inhalte. Mit der Ovi Maps Player API können Nutzer die Inhalte von Ovi Maps in beliebige JavaScript Internetseiten einbinden. Entwickler lädt Nokia zudem ein, Ideen für Dienste und Inhalte bei Ovi Maps einzureichen - hierfür wurde im "Calling All Innovators"-Wettbewerb eine eigene Kategorie geschaffen.

Mit der Ovi Maps Player API wird der Dienst Ovi Maps und seine Technik für Drittanbieter zugänglich, die für jede kompatible Internetseite innovative Kontext-abhängige Angebote erstellen möchten, um mit ihren Nutzern interagierten zu können. Internetseiten wie lonelyplanet.com oder Online-Communitys können Ovi Maps direkt integrieren. Nutzer können dort wiederum eigene Inhalte einstellen und diese mit einem kompatiblen Mobiltelefon synchronisieren.

"Ovi Maps entwickelt sich von einem nutzerorientierten Dienst zu einer lebendigen, dynamischen Plattform für standortbezogene Dienste und Inhalte, die zwischen dem mobilen Gerät und dem Internet ausgetauscht werden. Durch diese neue Dimension, um die Ovi Maps ergänzt wurde, bieten wir Nutzern neue Erlebnisse und Entwicklern neue Möglichkeiten", so Michael Halbherr, Vice President, Social Location Services, Nokia. "Die Ovi Maps Player API ist eine offene, bedienerfreundliche und browserbasierte Kartenanwendung, die auf einfachen Internettechniken basiert und sich in jede Internetseite leicht einbetten lässt. Dies ist der erste Schritt hin zu einem Ökosystem, in dem Entwickler auf einzigartige Weise auf kontextbezogene Informationen, wie zum Beispiel den Standort des Nutzers, zugreifen können, um mobile Anwendungen zu entwickeln. Dies definiert die Art und Weise neu, wie wir unsere mobilen Geräte nutzen."


Kartenanwendungen der Zukunft
Die neueste Version von Ovi Maps auf dem mobilen Gerät zeichnet sich durch zusätzliche Funktionen und Dienste aus, die eine Vielzahl neuer Möglichkeiten bieten und weiter verbesserte Karten enthalten: Hochauflösende Satelliten- und Geländekarten - sowohl in 2D- als auch in 3D-Ansicht - 3D-Orientierungspunkte für mehr als 200 Städte, Funktionen zum Drehen und Kippen von Kartenausschnitten, eine Nachtansicht sowie Über- und Durchflug-Panoramen. Ovi Maps bietet darüber hinaus erweiterte und dynamische POI-Informationen von Lonely Planet, Michelin und Wcities sowie Wettervorhersagen für die nächsten 24 Stunden oder die nächsten 5 Tage. Der Modus "Gehen" ermöglicht eine einfache Tür-zu-Tür Navigation auf Fußgänger-optimierten Routen und sorgt für eine verbesserte Orientierung sowohl in der Stadt als auch im Gelände. Eine umfassende Autonavigation mit verbesserten Sicherheitsfunktionen wie Fahrspurassistent und Tempolimitanzeige sowie Echtzeit-Verkehrsinformationen erhalten Nutzer von Ovi Maps im Modus "Fahren".

Gleichzeitig kann der Nutzer mit Ovi Maps im Internet nach Adressen und POI"s suchen, Orte kennenlernen und in seinen Favoriten speichern und in Sammlungen verwalten. Ebenso können Routen für Autofahrten oder Wanderungen geplant - und gespeichert werden. Alle Orte, Sammlungen und Routen können über das Mobilfunknetz zwischen der Anwendung Karten auf dem kompatiblen Gerät und dem Dienst Ovi Maps im Internet synchronisiert werden.

[Quelle: Nokia]
nlg