zurück zur Homepage
 


Smartphones: Durch Vorgängermodelle Geld sparen?

Handykauf
Unternehmen wie Apple oder Samsung bieten ihren Kunden in regelmäßigen Abständen neue Smartphone-Modelle. Aber nicht jeder kann oder will gleich 600 Euro oder mehr für das aktuellste Mobiltelefon ausg... [weiter]

HTC, Huawei, Lenovo und ZTE unterstützen die Widget-Initiative des Joint Innovation Lab

Führende Hersteller von Endgeräten geben Unterstützung für die JIL-Widget-Spezifikation bekannt und schaffen so die Grundlage für reichhaltigere Anwendungen. Das Joint Innovation Lab (JIL) hat heute bekannt gegeben, dass die Endgeräthersteller HTC, Huawei Device, Lenovo und ZTE die neue Spezifikation JIL 1.2 unterstützen werden. Mobiltelefone all dieser Hersteller werden in der Zukunft in der Lage sein, JIL-Apps auszuführen.

Die Unterstützung durch HTC, Huawei Device, Lenovo und ZTE gewährleistet Entwicklern eine breitere Auswahl von Endgeräten, die JIL-Widgets unterstützen werden. Kunden profitieren von einer breiten Vielfalt nützlicher und innovativer Mobilfunkanwendungen. Hinzu kommt das optimierte Erlebnis reibungslos integrierter Apps, die direkt vom Startbildschirm des Geräts aus gestartet werden können.

\"Die Entscheidung von HTC, Huawei Device, Lenovo und ZTE, die JIL-Widget-Laufzeit in ihre zukünftigen Geräte einzubinden, veranschaulicht die Stärke der Anstrengungen JILs, eine offene Mobilfunk-Entwicklungsumgebung zu schaffen\", erklärte Peters Suh, CEO von JIL. \"Die Entscheidung von HTC, Huawei Device, Lenovo und ZTE, JIL-konforme Endgeräte anzubieten wird sicherstellen, dass Kunden auf ihren Endgeräten ein noch besseres Erlebnis geboten werden kann.\"

JIL hat eine Plattform für Mobilfunk-Widgets entwickelt, die auf den einzigartigen Kompetenzen von Mobilfunkbetreibern aufbauen und Entwickler in die Lage versetzen, Anwendungen für eine stetig wachsende Anzahl von Endgeräten zu erschaffen. Gleichzeitig erhalten Kunden hierdurch Zugang zu einem breiten Angebot reichhaltiger Mobilfunkanwendungen und Internet-Dienste.

[Quelle: JIL Joint Innovation Lab]
nlg