zurück zur Homepage
 


Wie sicher sind biometrische Entsperrmethoden?

Sicherheit
Um private Dateien auf dem Mobilgerät durch physische Fremdzugriffe abzusichern, gibt es verschiedene biometrische Entsperrmethoden. Die bekanntesten sind der Fingerabdrucksensor, die Gesichtserkennun... [weiter]

A-GPS: Satellitennavigation erfordert höheren Aufwand

Als Alternative steht mit A-GPS (Assisted GPS) ein Verfahren zur Verfügung, das auf das Satellitennavigationssystem GPS (Global Positioning System) zurückgreift und in vielen neuen GPS-fähigen Smartphones bereits integriert ist. A-GPS benötigt allerdings spezielle Endgeräte, die in der Lage sind, GPS-Signale zu empfangen und zu verarbeiten. Um die Positionsbestimmung zu beschleunigen, erhält das Endgerät bei A-GPS von der Basisstation Daten zu Umlaufbahnen und Frequenzen der in Frage kommenden Satelliten. Somit ist eine Positionsbestimmung auch in Gebäuden möglich und die Dauer der Koordinatenbestimmung wird verkürzt. Mit A-GPS lässt sich die Position auf drei bis 75 Meter genau bestimmen. Jedoch verlangt die Implementierung von A-GPS vom Netzbetreiber einen höheren Aufwand. Denn A-GPS funktioniert nur mit speziellen Endgeräten. Somit schränkt sich die Größe der potenziellen Zielgruppe erheblich ein.




Quelle: BenQ-Siemens