Jeder dritte Smartphone-Nutzer sorgt sich um die Sicherheit der persönlichen Daten

Sicherheit
"Creating a better future" ist das Motto des diesjährigen Mobile World Congress vom 26. Februar bis zum 01. März 2018. Das gilt auch für die IT-Sicherheit von Mobilgeräten. Viele Nutzer sorgen sich um... [weiter]

Neue eSIM auf dem MWC vorgestellt

1oT, der 2016 in Estland gegründete globale Konnektivitätsanbieter, bringt auf dem Mobile World Congress in Barcelona vom 25. bis 28. Februar 2019 eine freigeschaltete eSIM-Karte für das Internet der Dinge (IoT) auf den Markt. Mit dieser eSIM können Kunden zwischen verschiedenen Betreiberdiensten "over-the-air" wechseln, ohne die physische SIM-Karte selbst wechseln zu müssen.

1oT bringt diese revolutionäre Technologie einem breiten Spektrum von globalen Start-ups, KMUs und Unternehmen von morgen. Das Unternehmen bewältigt die Komplexität der Zusammenarbeit mit mehreren Betreibern und bietet eine Rechnung, eine Konnektivitätsmanagement-Plattform und eine eSIM-Karte mit einer Betreibervorauswahl in über 190 Ländern. Dies ist die Zukunft der SIM-Technologie, die in Zusammenarbeit mit Giesecke+Devrient Mobile Security, dem weltweit führenden eSIM-Hersteller, auf den Markt gebracht wird. Derzeit verbindet 1oT 300.000 Geräte weltweit und verzeichnet das höchste Wachstum im Bereich des Elektroroller-Sharing, wo es die führenden US-amerikanischen und europäischen Marktteilnehmer weltweit bedient.

Der Leiter der estnischen Delegation auf dem Mobile World Congress, Kairit Sikkal von Enterprise Estonia, sagte, dass Estland als Ergebnis der Partnerschaft zwischen einer zukunftsorientierten Regierung, proaktiven Unternehmern und technisch versierten Menschen an der Spitze aller E-Dinge steht - sei es bei E-Solutions, Online-Regierungsdiensten, Online-Wahlen oder E-Schulen. "Wir rechnen damit, dass eSIM die Welt erobern wird, genau wie e-residency oder Blockchain. Es ist nur eine Frage der Geschwindigkeit, mit der man in die Revolution einsteigen kann."

Auch auf der MWC vertreten ist Fortumo. Das Unternehmen entwickelt eine Plattform für digitale Händler, um Telco-Partnerschaften für Benutzerakquise und Zahlungen einzugehen. In Barcelona präsentiert das Unternehmen seine Trident Bundling Platform und seine Direct Carrier Billing Platform, die kürzlich von Spotify und Deezer übernommen wurden. Axinom, dessen Produkte es ermöglichen, über 41 Millionen Nutzer in 190 Ländern mit Medieninhalten zu bedienen, die über 90 Live-TV-Kanäle, 12 Sprachlokalisierungen und über 4.200 Filme umfassen, ist ebenfalls präsent, sowie Mooncascade, das als einziges Unternehmen in der Region ein zertifizierter Google Cloud Partner (Google Cloud Architect, Google Professional Data Engineer) ist.

[Quelle: 1oT, Tallinn]
nlg